Kampagne Jugendfoerderung

new

Interview: Sport ohne Leistungsdruck

Sport, Spiel und Spass. Das ist das Motto des Sporttreffs Girls only. Jeden Mittwoch- und Donnerstagabend treffen sich Mädchen ab der 5. Klasse im Jugendzentrum Gleis 1B in Oberwinterthur, um sich gemeinsam zu bewegen. Franziska Beck stellt im Interview mit der Winterthurer Zeitung das Projekt vor.
Sport ohne Leistungsdruck (Winterthurer Zeitung 06.09.17)

new

Neue Jahrespublikation der OJA-Winterthur

Die Offene Jugendarbeit Winterthur profitiert von freiwilligem Engagement. Nur dank diesem ist das breite Angebot mit einem vergleichsweise geringen städtischen Budget möglich. Dies zeigt die soeben erschienene Jahrespublikation "OJA- Einblicke", die das freiwillige Engagement rund um die Kinder- und Jugendarbeit im Fokus hat.
Medienmitteilung Stadt Winterthur (21.08.17)
Download OJA-Einblicke 2017

new

Zehn Jahre Offene Jugendarbeit Gutschick

Die OJA Gutschick feierte am 16. September 2017 ihr zehnjähriges Bestehen. Im März 2007 als Offener Jugendtreff der Pfarrei Herz Jesu gegründet, bietet die OJA Gutschick heute ein breites Angebot an offenen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Familien aus dem Quartier Mattenbach.
Zum Treffportrait...
treff-gutschick.ch

new

Mojawi: U16-Partys für Oberstufenschüler

Die Mobile Jugendarbeit organisiert gemeinsam mit Jugendlichen U16-Parties. Nächste Daten: 28.10.2017 (KuBa21), 18.11.2017 (Gleis 1B)
mojawi.ch
Flyer Oktoberparty 2017 (28.10.17 - Thema: Halloween)

new

Mehr Geld für die Mobile Jugendarbeit

An seiner Sitzung vom 28. August 2017 hat der Winterthurer Gemeinderat entschieden, den Betriebsbeitrag an die Mobile Jugendarbeit Winterthur zu erhöhen. Der jährliche Beitrag soll in den Jahren 2018-2021 von 275'000 auf 325'000 Franken erhöht werden. Mit den zusätzlichen Mitteln wird die Mojawi je einen Jugendkiosk in den Quartieren Sennhof und Steig betreiben. Diese Quartiere verfügten bisher über keinen stationären Jugendtreff.
Weisung an den Gemeinderat 2017.84 (21.06.2017)
Geld für die Jugend, auch in Randquartieren (Landbote 29.08.17)
mojawi.ch

new

Jugendinfo Winterthur erhält Betriebsbeitrag

Die Jugendinfo Winterthur als Expertin für Jugendarbeit im virtuellen Raum wird von der Stadt Winterthur neu mit einem jährlichen Beitrag von 80'000 Franken unterstützt. Seit ihrer Lancierung im Jahr 2010 wurde die Jugendinfo als Pilotprojekt aus unterschiedlichen Quellen finanziert - unter anderem durch den Bund, die AGJP Winterthur und die Hülfsgesellschaft. Ab 1. Januar 2018 übernimmt der Verein Strassensozialarbeit Winterthur (VSSW) die Trägerschaft der Jugendinfo. Die Mobile Jugendarbeit Winterthur, die Strassensozialarbeit Subita und die Jugendinformation erhalten damit eine gemeinsame Trägerschaft.
Weisung an den Gemeinderat 2017.83 (21.06.2017)
Geld für die Jugend, auch in Randquartieren (Landbote 29.08.17)
jugendinfo.win
vssw.ch

Gleis 1B: Erfolgreicher Sporttreff für Mädchen

Der Oberwinterthurer Sporttreff Girls only hat im ersten Betriebsjahr die Erwartungen bezüglich Teilnehmerzahlen übertroffen. Das innovative Sportförderungsprojekt wird deshalb ausgebaut. Der Sporttreff Girls only ist ein Kooperationsprojekt des Sportamtes Winterthur mit dem Jugendzentrum Gleis 1B.
Medienmitteilung Stadt Winterthur (06.07.2017)
Videoteaser ansehen... (1:00)
Mehr dazu...

Sternen Openair 2017

Seit vielen Jahren organisiert der Jugendtreff Sternen ein kleines aber feines Musik-Openair in Winterthur. Am 7./8. Juli war es wieder einmal so weit. Es spielten unter anderem Prince Jelleh, Franky Four Fingers, Hellroom Projectors oder Firestroke auf der Sternen-Bühne.
Das "Sternen" hat sich professionalisiert (Fabian Moor, Landbote 04.07.17)

Jugendtreff Sternen: 20 Jahre Jubiläum

Der Seemer Jugendtreff feierte Anfang Juli 2017 sein zwanzigjähriges Bestehen mit einem Tag der offenen Tür.
Zum Treffportrait...

Jugendhaus: Jahresbericht 2016

Das Jugendhaus Winterthur publiziert jedes Jahr einen ausführlichen Bericht zu seiner Arbeit. Der lesenswerte Bericht informiert einerseits über die Arbeit des Jugendhauses. Er zeigt aber auch, was Offene Jugendarbeit leistet, mit welchen Methoden in der OJA gearbeitet wird und weshalb es Offene Jugendarbeit in unserer Gesellschaft braucht. Lesenswerte Lektüre!
Download Jahresbericht 2016

Offene Turnhallen wechseln Trägerschaft

Aus Kostengründen wechseln drei Offene Sportangebote in Töss und im Gutschick ihre Trägerschaft. Die bisher unter dem Label von ideé:sport laufenden Angebote werden ab Herbst 2017 vom Verein Midnight Sports Töss bzw. der Jugendarbeit Gutschick organisiert. Die Stadt Winterthur spart durch den Wechsel in der Trägerschaft rund 20'000 Franken pro Jahr.
Integrationsprojekt wird der Stadt zu teuer - nun sollen es Freiwillige richten (Christian Gurtner, Landbote 04.04.17)

Zürcher Plattform für Kinder und Jugendliche mit Fluchthintergrund

Die Zürcher Kinder- und Jugendförderung okaj hat gemeinsam mit Partnern eine Internetplattform mit Angeboten für junge Flüchtlinge lanciert. Auf der Website können sich Flüchtlinge, deren Betreuungspersonen, Jugendarbeitende und weitere Interessierte informieren. Die Erfassung von zusätzlichen Angeboten ist willkommen und direkt über die Website möglich. Die Plattform bietet auch allgemeine Informationen zum Asylwesen.
ankommen-zh.ch

Presseartikel: Mit Moschee-Vertretern den Islam in Jugendtreffs diskutieren?

Blerim Bunjaku ist Schulpfleger im Stadtteil Mattenbach. Er fordert, dass Mitglieder von lokalen Moscheevereinen in den Treffpunkten der OJA-Winterthur Präsenz zeigen und mit den Jugendlichen religiöse Fragen diskutieren. Vertreter der christlichen Kirchen unterstützen die Idee. Die Jugenddelegierte der Stadt Winterthur äussert sich kritisch zum Vorschlag.
Mit Moschee-Vertretern den Islam in Jugendtreffs diskutieren?
(Til Hirsekorn, Landbote 24.12.16)

JUST: Jugendtreff Football Cup 2016

Am 12. März fand das JUST-Fussballturnier in der WIFA Fussballfabrik Winterthur statt. Mannschaften aus vier Jugendtreffs spielten mit. Bilder des spannenden Turniers findet man im Fotoarchiv des Jugendzentrums Gleis 1B.
Bilder ansehen...

Jugendbereich im Eulachpark: Skateranlage kann gebaut werden

Der Gemeinderat hat Ende Februar dem Bau einer Skateranlage in Oberwinterthur zugestimmt. Aus finanziellen Gründen war der Bau über mehrere Jahre hinaus verschoben worden. Die mit 700'000 Franken budgetierte Anlage soll im Jahr 2017 eröffnet werden.
Weisung GGR 2015.98 Stadt Winterthur (09.12.15)

Presseartikel: Ein Segen für die Jugendarbeit

Ein grosser Teil der Offenen Jugendarbeit in Winterthur wird von den christlichen Kirchen bezahlt. Dieser Umstand sorgt immer wieder für Erstaunen und auch Kritik.
Ein Segen für die Jugendarbeit
(Mirko Plüss, Landbote 07.12.15)

Gemeinderat bewilligt Beiträge einstimmig

Am 30. November hat der Winterthurer Gemeinderat einstimmig die wiederkehrende Finanzierung der Institutionen Jugendhaus (Fr. 400'000), Jugendtreff Sternen (60'000), Jugendtreff Töss (36'000) und Jugendtreff Wülflingen (34'000) bis ins Jahr 2023 bewilligt.
Medienmitteilung Stadt Winterthur (30.10.15)
Weisung GGR 2015.82 Stadt Winterthur (28.10.15)

Mojawi: Neuer Jugendtreff im Grüzequartier

Seit dem 11. November 2015 bietet die Mobile Jugendarbeit am Mittwochnachmittag einen Offenen Jugendtreff in der KuBa21 (Kronaustrasse 21) an. Jeweils ab 15 Uhr für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse. Angebot: Spielen, Chillen, Playstation, Töggelikasten, Tanzen, Snacks, Drinks...
mojawi.ch

"Mehr als ein Ja oder Nein." Das Jugendhaus Winterthur publiziert ein Buch über Jugendarbeit.

Das Team des "Juhu" versteht Offene Jugendarbeit konsequent als Beziehungsarbeit. In ihrem Ende September 2015 erschienenen Buch zeigen die Mitarbeitenden des ältesten Jugendhauses der Schweiz in siebzehn Geschichten und Gesprächen, wie beziehungsorientierte Jugendarbeit im Alltag konkret aussieht.
Buch bestellen... (Medienhaus Mattenbach)
200 Seiten. A5. Fr. 25.00 (+ Porto).

Jugendarbeiter Siro Torresan im Interview

Siro Torresan, langjähriges Teammitglied im Jugendhaus Winterthur stellt sich den Fragen des Stadtanzeigers und gibt Auskunft zur Entstehungsgeschichte des neuen Juhu-Buches.
"Eine Reise in die Welt der Jugend" (Anouk Batt, Stadtanzeiger 06.10.15)

Jugendinfo-Winterthur: App Version 2.0

Nach einer einjährigen Testphase ist Ende Oktober 2015 die definitive Version 2.0 der Jugendinfo-App für Smartphones veröffentlicht worden. Das Informationstool wurde von Jugendlichen für Jugendliche entwickelt und beinhaltet unter anderem eine Nebenjobbörse für Winterthur.
jugendinfo-winterthur.ch

Presseartikel: Jugendliche und öffentlicher Raum

Jugendliche werden aus dem öffentlichen Raum verdrängt, stellen Beat Sutter von der Mobilen Jugendarbeit und die Jugenddelegierte Mireille Stauffer fest. Zwei Zeitungsartikel beschäftigen sich mit dem Rückzug von Jugendlichen in die virtuelle Welt.
"Die Jugendlichen werden aus dem öffentlichen Raum verdrängt"
(Michael Graf, Landbote 10.05.15)
Wenn sich die Kinder in der virtuellen Welt verlieren
(Thomas Münzel, Landbote 11.05.15)

Offene Jugendangebote in Winterthur

Auf unserem Stadtplan findest du alle Angebote der OJA-Winterthur mit ihren Standorten. Klicke eine Institution deiner Wahl an und erfahre mehr über Angebot, Kontaktpersonen oder Öffnungszeiten.
Stadtplan

© 2012-2017 oja-winterthur.ch | Letzte Änderung: 08.10.2017 | powered by: jugendarbeit.ch
Impressum | Stadtplan mit allen Institutionen | Adressliste der Institutionen