Konzept

A. Leitlinien Jugendpolitik
Im März 2012 hat der Winterthurer Stadtrat ein Papier mit jugendpolitischen Leitlinien verabschiedet. Die Leitlinien bilden die Grundlage der Kinder- und Jugendförderung in Winterthur im ausserfamiliären und ausserschulischen Bereich.

B. Rahmenkonzept Offene Kinder- und Jugendarbeit
Die Offene Jugendarbeit in Winterthur basiert auf einem dreiteiligen Konzept. Es bildet den Rahmen für die Angebote der angeschlossenen Institutionen.

Das Leitbild umschreibt Selbstverständnis und Zielgruppe der OJA Winterthur. Zudem formuliert es in acht Leitsätzen die angestrebte Wirkung der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Sechs Kernstrategien und drei Querschnittstrategien tragen zur Verwirklichung der Leitbildziele bei.

Die OJA arbeitet in den meisten Institutionen mit ausgebildeten Fachleuten nach anerkannten professionellen Methoden. Angewendet werden unter anderem Arbeitsprinzipien wie Offenheit, Freiwilligkeit, Partizipation oder Anwaltschaftlichkeit.

C. Handlungskonzepte
Die Konzepte der einzelnen Angebote werden in den Institutionen nach einer einheitlichen Vorlage erstellt. Sie berücksichtigen die im Leitbild festgelegten Grundsätze für die Offene Jugendarbeit in Winterthur.

© 2012-2019 oja-winterthur.ch | Letzte Änderung: 03.02.2019 | powered by: jugendarbeit.ch
Impressum | | Adressliste der Institutionen